Super einfaches Bananenbrot, schnell gemacht und so lecker!


 Ein Bananenbrot das einfach von der Zubereitung ist, aber so lecker und gesund!


Natürlich ist hier nicht ein Brot gemeint, von dem ich mir mal schnell eine Scheibe abschneide und  dann belege.
Warum dieses köstliche Bananenbrot nun Brot heißt weiß ich auch nicht, ich finde aber die Bezeichnung Bananenkuchen auch nicht passend.

Also habe ich mich für  die Bezeichnung super einfaches Bananenbrot entschieden.

Ich sage dir nun ein paar Gründe, warum ich total begeistert bin von diesen Bananenbrot.

  • Die Zutaten habe ich meist zu Hause, Eier, Dinkelmehl, Vanille, Öl und Joghurt und reife Bananen die verwertet gehören.

  • Die Zubereitung ist so einfach und schnell gemacht ohne großen Aufwand. 
         Kein abwiegen weil ich einfach einen Joghurt Becher verwende.

  •  Die Vielfalt man kann  jeh nach Lust und Gusto mal Nüsse oder Rosinen, Schokodrops, Trockenfrüchte oder das was du im Moment gerade im Vorratsschrank hast verwenden.

  • Ich kann die überreifen Bananen, die hier keiner mag verwenden und muss sie nicht entsorgen nur weil keiner matschige braune Bananen will.


Den eins ist klar, super lecker wird dieses Bananenbrot erst dann, wenn die Bananen schon richtig überreif sind.

Was bringen uns Bananen in unserer Ernährung?

Bananen sind sättigend und als Snack unschlagbar, sie liefern uns Kalium, Magnesium
und Vitamin B.
Besonders überreife Bananen haben sehr viel Fruchtzucker, dieser Fruchtzucker geht schnell in das Blut und liefert so den Körper Kohlenhydrate.

Deshalb sind Bananen auch bei Sportler sehr beliebt weil sie rasche Energie liefern!
Bananen machen schnell und nachhaltig satt und das bei verhältnismäßig wenig Kalorien.


Zutaten für das Bananenbrot:

3 Eier Gr. M
3 sehr reife pürierte Bananen
120 ml Joghurt 3,6%
120 ml Rapsöl oder sonstiges neutrales Öl

2 Becher Dinkelmehl
1/2 Becher braunen Zucker
2 TL Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker
2 TL. Zimt gemahlen
1 Prise Salz
Nach Geschmack, Nüsse, Rosinen, Kokosflocken, Schokostückchen etc.

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten vermischen.
Alle nassen Zutaten verrühren.

Das Wichtigste bei diesen Bananenbrot ist, der Teig darf auf keinen Fall mit dem Mixer gerührt werden, das heißt.
Alle Zutaten vorbereiten und dann miteinander gut vermischen!

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben.
Bei 180° etwa 40 Min. backen, danach eine Stäbchen Probe machen.

Aus der Form heben und auf einen Kuchengitter auskühlen lassen.

Das Bananenbrot eignet sich perfekt zum Einfrieren, ich wickle jede einzelne Scheibe in ein Butterbrotpapier und danach in einen Gefrierbeutel.

Das hat den Vorteil, dass ich mir jederzeit eine einzelne Scheibe herausnehmen kann.

Ich habe dieses Mal eine Handvoll Nuss Mix grob gehackt und unter die Masse gegeben.

Auf den Teig habe ich noch Zimtstreusel gegeben.

Zutaten für Zimtstreusel:

150g Dinkelmehl
   50g Zucker
100 g Butter
1TL. Zimt.

Alles zusammen rasch zu einem Teig kneten.
Ca. 30 Min. kühlen, danach Streuseln daraus machen.

Eines möchte ich noch festhalten, dieses Bananenbrot mach absolut süchtig!


Ich habe noch niemanden erlebt, der nicht nach einen zweiten Stück Bananenbrot gegriffen hat.
Es ist perfekt von seiner Konsistenz, von seiner saftigen würzigen Mixtur und es macht absolut glücklich und zufrieden.

Ein absolutes SOUL FOOD!

Wenn du dieses Bananenbrot nachmachst, halte dich unbedingt an die Art der Zubereitung!

Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.
Es ist ein Rezept, das ich mir selber zusammengestellt habe, daher ist mir eine Rückmeldung sehr wichtig.


Wenn dir mein heutiger Blog Beitrag gefällt kannst du ihn gerne auf Pinterest pinnen oder auf deinem Blog teilen.




Verlinkt bei Sonntagsglück






Kommentare

  1. Das liest sich ja sehr sehr lecker!
    Und ich habe so oft diese ollen braunen Bananen und
    keiner mag sie :-) Ein tolles Rezept - Dankeschön!
    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Edith!
    Dein Bananenbrot schaut superlecker aus und das Rezept hört sich einfach an. Darum wurde es gleich notiert. Und weil morgen Samstag ist wird es auch gleich ausprobiert! Herzlichen Dank für die schönen Fotos und das tolle Rezept!
    Alles Liebe!
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    das Bananenbrot werde ich unbedingt mal ausprobieren...es liest sich total lecker und ist sicher auch ganz köstlich zum Nachmittagskaffee.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt sehr lecker, das muss ich mal probieren.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    das schaut lecker aus.
    Was für appetitanregende Bilder.
    Leider bleiben bei uns nie Bananen übrig, die werden hier geliebt und direkt verputzt. Am liebsten noch halbgrün.
    Ich glaube, ich muss mal welche verstecken....
    Dir danke fürs Rezept, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hhm das klingt ja mega lecker und ich mag Bananen sowieso sehr gerne. Habe es mir auf Pinterest gemerkt und werde es bestimmt demnächst mal nachbacken. Gut, dass Du erwähnt hast, die Zutaten nicht in der Küchemaschine anzurühren, ich mache da sonst alles drin. Nun halt mal anders.

    Danke für dieses Rezept und liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Mh, da mag ich sofort reinbeißen...und werde es bald mal nachbacken...Danke, für das rezept!

    Liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen