Leckere Feigen Zwetschken Marmelade und gestalte dir deine persönlichen Etiketten

Neulich habe ich die ersten frischen Feigen am Markt entdeckt und habe mich sehr gefreut darüber.
Nicht nur das es wunderschöne Früchte sind, ich mag die Feigen richtig gerne.



Als Erstes habe ich einen Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen gemacht, natürlich mit Honig verfeinert.
Das ist so eine feine Kombination und unwahrscheinlich gut!

Einige Feigen haben wir einfach pur gegessen und aus dem Rest habe ich eine feine Marmelade gekocht.

Feige trifft Zwetschke:

Eine tolle Kombination die ich sicher wieder machen werde.


Für die Marmelade habe ich folgende Zutaten genommen.

Zutaten:
  • 600g Zwetschken entkernt
  • 400g Feigen 
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 1 Schale von einer Bio Zitrone
  • 1 cm dicke Scheibe vom Ingwer
Zubereitung:

Die Zwetschken und die Feigen waschen vierteln und danach pürieren.
Ingwer schälen und in ganz feine Streifen schneiden, die Zitrone waschen, ganz dünn schälen und die Schale fein Schneiden.

In einem Topf alle Zutaten geben und vermengen.

Die Zutaten zu einer Marmelade kochen und in sterile Gläser abfüllen.

Ergibt etwa 6-8 Gläser zu 200ml

Was gibt es besseres als ein Stück Brot mit Butter und einer köstlichen Marmelade?

Hast du schon einmal deine ganz persönliche Etikette für deine Einkochgläser gemacht?

Ich habe im Internet eine tolle Seite gefunden.
Hier kannst du deine persönlichen Etiketten ganz einfach selber gestalten.

Einige Etiketten Vorlagen sind gratis, für manche ist ein kleiner Betrag zu bezahlen.
Am besten ist man liest sich alles einmal, durch und entscheidet dann was für einen das Geeignete ist.

Mir hat das soviel Spaß gemacht und ich habe mir einige Etiketten auf Vorrat gedruckt.

Das Feine daran ist, du kannst  jede Etikette ganz persönlich gestalten wie z.Bsp. mit den Namen oder den Ort woher die Früchte kommen oder ein Zitat einfügen in die Vorlage der Etiketten.

Mir ist da schon so ein Gedanke gekommen, wie wäre es mit einer Rudolf  Rentier Marmelade als Weihnachtsgeschenk?

Hübsch verpackt in einer kleinen Kiste mit Holzwolle und einer hübschen Tasse mit einem guten Tee! 

Ja war ja nur so eine Idee, wer wird denn jetzt schon an Weihnachten denken?

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Herbst und wenn es draußen mal  nicht so schön ist, dann mach es dir zu Hause gemütlich.






Wenn dir mein heutiger Beitrag gefallen hat, kannst du das Bild gerne auf Pinterest pinnen.

















Verlinkt bei Creadienstag und elfiskartenblog

Kommentare

  1. Liebe Edith,
    das klingt mal wieder sehr, sehr lecker.
    Das Rezept rattert gerade hinter mir aus dem Drucker und am Wochenende wird eingekauft und Marmelade gekocht.
    Die Seite mit den Labels kenne ich. Ingrid (Dekotraum) hat mich vor einiger Zeit drauf gebracht. Toll oder? Da kann ich mich immer gar nicht entscheiden, welche Labels mir am Besten gefallen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,

    wow, das hört sich lecker an. Das probiere ich aus, sobald wir wieder zuhause sind.

    Das mit den Etiketten ist klasse. Kürzlich hatte ich noch darüber nachgedacht und schwups, hast Du einen tollen Tipp mir gegeben. Danke schön.

    Liebe Grüße
    Elke von Https://elke.works

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    La fel imi plac si mie smochinele. Cand le cumpar, icerc sa fie putin necoapte. Un timp le folosesc ca decor, imi place culoarea si forma lor. Nu prea mai putem manca dulce,dar un borcan de gem, mi-ar place sa fac.
    Frumos decor in negru, rosu si alb, calmat de verdele frunzelor!
    Multe salutari, Mia
    Frumos decor

    Imi place

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt köstlich liebe Edith und muss zwingend und dringend nachgemacht werden. Vielen Dank fürs Rezept.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    wie köstlich, liebe Edith, ich freue mich schon auf die Mosel in der nächsten Woche und auf die Feigen, die ich wieder mit nach Hause bringen werde. Da kommt dein Rezept wie gerufen. Etiketten aus dem Netz habe ich für meine Marmelade vor einigen Tagen auch ausgedruckt...stell ich am Freitag vor. ;-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    wenn ich nicht schon Zwetschgenmarmelade eingekocht hätte, ..... - ich werde mir das auf alle Fälle merken, die Farbe :O))) und der Rest liest sich einfach himmlisch !
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    ich liebe Feigen und das Marmeladenrezept hört sich klasse an. Ich habe sogar ein Feigenbaum im Garten, er hat auch jedes Jahr Feigen dran. Aber sie reifen nie richtig aus dass man sie auch essen kann.
    Deine Fotos zum Post sind wie immer super schön.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm, liebe Edith, das ist eine sensationell gute Kombination. Danke für das feine Rezepterl, ich schmiere sie mir jetzt auf mein Frühstücksbrot und denke mit dir gemeinsam an Weihnachten.
    Schöne Zeit und alles alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. MMh lecker! Diese Kombi gefällt mir auch sehr. Und die Etiketten sehen klasse aus. Macht gleich etwas her. :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen