Sahne - Butter Karamell wie köstlich


Endlich habe ich sie gemacht, Butter-Sahne Karamell, die so zart im Mund zergehen und ein wenig an die Kindheit erinnern.

Als mich meine Freundin vor einiger Zeit gefragt hat, ob ich mich denn an diesen wunderbaren Geschmack, von den Sahne Butter Karamell erinnern kann, wusste ich sofort was sie meinte.


Ja ich konnte sie direkt riechen, obwohl ich seit meiner Kindheit keine solche Sahne Butter Karamell mehr gegessen habe.
Sahne Bonbons ja, aber diese weichen klebrigen Dinger habe ich tatsächlich seit meiner Kindheit nicht mehr bekommen.


Schwieriger als vermutet, gedacht habe ich es mir und trotzdem haben die Sahne-Butter Karamell nicht nur meine Sinne berührt, sondern auch meinen Gaumen verzaubert.




Einzeln als Bonbons liebevoll in Pergamentpapier gewickelt, bleiben die leicht klebrigen Karamell gut in Form und wirken einfach edel.

Etwas Geduld ist bei der Zubereitung der Karamell schon notwendig, der Duft wird dich aber versöhnen und der Geschmack wird dich begeistern!

Zutaten:  
470ml Sahne
350g brauner Zucker
90g Butter


Zubereitung:
Alle Zutaten in einem Topf geben und aufkochen lassen.
Etwa 30-40 Min zart köcheln lassen, dabei ist es wichtig immer wieder die Masse umzurühren.
Nach der Kochzeit den Topf vom Herd nehmen und weitere 10Min die Masse etwas abkühlen lassen, dabei immer wieder umrühren.
Die Masse sollte nun sehr zäh und dick sein.
Inzwischen eine flache Form etwa (20/30 cm) mit Backpapier auslegen.
Die Masse in die Form geben, glatt streichen und eine weitere Lage Backpapier darauf legen.
Über das Papier die Masse noch einmal glatt streichen.
Am besten die Masse an einem sehr kühlen Ort 1-2Tage aushärten lassen.
Danach die gehärtete Masse aus der Form stürzen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

Mein Tipp:

  • Nimm dir wirklich Zeit für die Zubereitung
  • das Rühren ist notwendig, weil die Masse sonst anbrennt
  • nach der Kochzeit immer wieder umrühren
  • das Backpapier sollte beschichtet sein
  • das glatt streichen ist sehr wichtig
  • das Aushärten dauert seine Zeit, ich habe die Masse zugedeckt nachts ins Freie gestellt
  • beim Schneiden hilft es, das Messer zwischendurch in ein heißes Wasser zu tauchen.
  • die Masse eher in kleine Stücke schneiden

Wenn man ein Salz Karamell zubereiten will, einfach einen 1Teelöffel grobes Meer Salz nach dem Erkalten in die  Masse geben..
Ich habe ein paar gehackte Mandeln in die Form gestreut bevor ich die Masse in die Form gefüllt habe. Ich kann mir aber auch ein paar gesalzenen Erdnüsse gut vorstellen.


5 Kommentare

  1. Hallo,
    früher habe ich diese Bonbons auch gerne gegessen aber selbstgemachte kenne ich gar nicht, bestimmt sehr lecker.
    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Mensch Edith, du bist ein Engel. Gehofft habe ich schon..... vielleicht kommt das Rezept nach, nun ist es soweit. Vielen lieben Dank, werde sie mir die nächsten Tage gönnen, die Zuckerl und die Zeit, sofern es die 3. Impfung zulässt. Meine kleinen Enkel warten schon sehnsüchtig auf Omas Backtermine.

    Liebe Grüße Liesi

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe solche Bonbons, kaufe sie aber in einem kleinen Laden hier in der Altstadt.
    Dort werden sie liebevoll per Hand gemacht und gewickelt, mit super leckeren Geschmacksrichtungen.
    Lavendel oder Thymian, Schokolade oder Meersalz.
    Hach, die Preise sind zwar heftig, aber ab und an gönne ich mir drei vier fünf Stück...
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, so lecker, liebe Edith! Herzlichen Dank für das tolle Rezept!
    Hab einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥️Allerliebste Grüße,Claudia♥️

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, sie sehen so köstlich aus, liebe Edith...ich habe schon lange keine mehr gegessen. Aber ebenso hingerissen bin ich von deiner Präsentation...das sind schon profimäßige Bilder wie für ein Food-Magazin, super.
    Lieben Gruß und bis morgen zum Sonntagsplausch, Marita

    AntwortenLöschen