Sonntagsgespräche bei mir am Blog!



Und manchmal sitze ich einfach dann da und denke mir,
was wäre gewesen wenn...
Die 2Tage werden wohl nicht mehr zurückkommen in meinem Leben, auch wenn ich immer wieder danach frage und meine Familie mir mit viel Geduld und Liebe immer wieder erklärt was an jenem Dezember Tag geschehen ist, an dem mich der Rettungshubschrauber in das Krankenhaus geflogen hat.

Erst nach 2Tagen war ich wieder zeitlich, örtlich und situativ orientiert.

Nach 9Tagen wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen mit Diagnosen, an die ich niemals gedacht habe, die ich sehr wohlverstanden habe, aber niemals gedacht hätte das diese Diagnosen mich treffen könnten.

Mühsam und schwierig waren die ersten Tage nach dem Krankenhaus Aufenthalt in meinem Leben danach, mit sehr viel Liebe und Geduld inmitten meiner Familie, die ich mehr als je zuvor gebraucht habe.

Danke an meinem Mann und meinem Sohn, ihr habt mir das Gefühl gegeben, das ich es schaffen kann, wenn ich es will!

Es ist gut, 

manchmal die Augen zu schließen,
um besser zu sehen,
manchmal die Stille zu suchen,
um besser zu hören,
manchmal die Leere zu ertragen,
um besser zu verstehen.



Wie und wann es wieder weiter geht hier am Blog und in den sozialen Medien kann ich zu dieser Zeit noch nicht sagen, noch brauche ich Zeit für mich um mit der neuen Situation um zu gehen.
Viele Arzttermine stehen in diesem Monat an, ich muss wieder lernen mich alleine, um Dinge zu kümmern im Alltag.

Wir müssen bereit sein,
uns von dem Leben zu lösen,
das wir geplant haben,
damit wir in das Leben finden,
das auf uns wartet!
(Oscar Wilde)



Kommentare

  1. Beim Lesen dieser Zeilen habe ich gewaltig schlucken müssen.
    Ich wünsche dir alle erdenkliche und notwendige Kraft, um diesen Diagnosen entgegentreten zu können.
    In Gedanken bei dir grüßt dich
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Edith,
    danke für Deine Nachricht auf Instagram, Antwort folgt noch. Aber dafür brauche ich Zeit.
    Ich wünsche Dir ganz viel Geduld, gute Besserung und gib nicht auf, Du packst das.
    Jeden Tag ein kleiner Schritt nach vorne, dass muss Dein Ziel sein.
    Ganz dicken Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Viel Kraft wünsche ich Dir liebe Edith.Glg Sternchen 56

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    oh mannnnn...... ja das Leben kann manchmal wirklich grauslig sein. Mach all die Dinge die dich wieder gesund werden lassen.
    Einen unbekannten herzlichen Gruß.
    Ursula

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    wünsche von Herzen
    gute Besserung.
    Ich dachte mir schon;
    da kann ja nur was passiert sein.
    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. alles Gute für dich und gleichzeitig danke für die berührenden und so wahren Sprüche,
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Edith,
    oh Schreck...
    Ich musste erst einmal kräftig schlucken. Ich wünsche dir alles, alles Gute. Mach langsam und pass auf dich auf.
    Gute Besserung!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Servus Edith!
    Ich hatte gleich so ein eigentartiges Gefühl, als dein Beitrag zur Reise durch den Advent nicht zeitgerecht auf deinem Blog zu lesen war . . . Ich wünsche dir viel Kraft, verzweifle nicht! Ich bin in Gedanken bei dir! Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  9. Viel Kraft wünsche ich Dir liebe Edith, glaub fest und vertraue auf den, der gerade geboren wurde... Ich drücke dich ganz lieb und bete für Dich.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  10. Alle guten Wünsche für dich!
    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    ich hatte gehofft das es nur der Weihnachtsstress war der dir die Zeit nahm. Ich denke ganz fest an dich und wünsche dir die notwendige Kraft mit den Diagnosen um zu gehen. Es ist in Ordnung wenn die Kraft nicht für den Blog reicht! 🤗😘💖

    Liebe Grüße deine
    nähbegeisterte Andrea 🍀🍀🍀

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    ach das tut mir von Herzen Leid ...
    Ich wünsche dir viel Kraft und Gesundheit.
    Nimm dir die Zeit die du für dich brauchst.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    auch wenn es jetzt in meiner Magengrube zieht, eine innige Umarmung, ein kraftvoller Gruß, reinigende Gedanken, den Langmut, den du brauchst, ein Lächeln, das sich aus deinem Körper erhebt und all die Kraft, die du brauchst.
    Ich wünsche dir von Herzen alles alles Gute
    immer etwas spracharm und demütig nach der Lektüre solcher Posts
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Edith! Ich bin gerade schockiert über deine Nachricht.Ich wünsche dir ganz viel Stärke und Kraft alles zu meistern. Lass dich drücken, ❤️Margit

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Edith, wir kennen uns noch nicht, aber ich hätte dich gerne bei einer Reise durch den Advent kennengelernt. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute, viel Kraft und gute Besserung.
    Liebe Grüße Tilla

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Edith, gib dir Zeit, aber bleib am Ball, dann wird wieder viel gut. Auch wenn es Zeit braucht.
    Gute Besserung und Zuversicht und die Kraft deiner Familie!

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Edith,
    auch hier wünsche ich dir ganz viel Kraft und Zuversicht. Lass dich mal virtuell ganz doll drücken - ich denke an dich und schicke dir viele gute Gedanken um durchzuhalten...du schaffst das mit deiner lieben Unterstützung.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Edith, jetzt habe ich mich wieder aufs laufende gebracht. Es ist immer wieder so erschütternd wie schnell wir aus unserem Alltag katapultiert werden können und anschließend so viel länger brauchen um wieder zurückzukommen. Ich wünsche dir von Herzen Geduld mit dir, Zuversicht, empathische Ärzte und immer vorwärts schauen, weitermachen, Hilfe annehmen, Dankbarkeit für ein gutes Gesundheitssystem. Sei behütet. Mit lieben Grüßen von Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Draga Edith,
    Cred ca ce a fost mai greu a trecut! Chiar daca suntem nevoiti sa traim viata un pic altfel (ma refer la sanatate) incet, incet invatam si asta.
    Timpul, familia si dorinta de a fi bine fac mult, in aceste situatii.
    Te imbratisez cu multa dragoste,
    Mia

    AntwortenLöschen
  20. mahhhh EDITH,,,, DU hast ma grad voll an STICH versetzt,,,

    wia schlimm muas des erst für di sein,....
    i wünsch dir alles erdenklich viel KRAFT;;;; und ZUVERSICHT,,,
    alles wird guat

    bussale de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Edith,
    diese Zeilen zu lesen, war wie ein Schlag in die Magengrube...
    Es gibt Diagnosen, die ziehen Dir zunächst den Boden weg...
    Ich wünsche Dir ganz viel Zuversicht, und wenn Du sie kurzzeitig verlierst, immer Jemanden an Deiner Seite, der Dir Lichtstreifen zeigt!
    Glaube an Dich und Deine Kraft, glaube an Dich und Deinen Mut und lass Dir in Tälern helfen, wieder herauf in die Sonne!
    Alles, alles Liebe - ich schicke Dir ganz viele gute Gedanken!

    Heidi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Edith,
    ich hoffe, es geht Dir sehr bald wieder gut und wünsche Dir für die Zukunft alles, alles Gute.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  23. Meine liebe Edith, von ganzem Herzen gute Besserung und alles, alles Liebe...
    Herzliche Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Edith, irgendwie hatten wir uns aus den Augen verloren, wie es im Laufe des Lebens eben so passiert.... und irgendwie wollte es der Zufall, dass ich hier heute lese. Viel Gesundheit wünsche ich Dir und alles erdenklich Gute. Wie wunderbar, dass Du Deine liebe Familie an der Seite hast, Hilfe die wertvoller nicht sein könnte.

    Sei herzlich umarmt aus der Ferne, Heidrun

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Edith,
    auch wenn ich Dich nur durch den Blog und von Instagram kenne, bestürzt mich Deine Nachricht und es bleibt die Frage für uns Leser offen welcher Schicksalsschlag Dich wohl ereilt hat. Ich kenne aber genug Schicksalsschläge aus dem eigenen Leben, um zu wissen, wie das ist, wenn etwas passiert, dass das Leben auf lange Sicht oder gar für immer ganz anders verlaufen lässt, als man es geplant hat oder sich gar gewünscht hätte. Ich hoffe und wünsche Dir aber die Kraft damit klar zu kommen, die liebevolle Unterstützung von Familie und Freundinnen und dass das für Dich bestmögliche erreicht werden kann. Ich wünsche Dir sehr, dass Du nicht zu viele Schmerzen und schlaflose Nächte hast und es schrittweise mit Deinem körperlichen und seelischen Befinden bergauf geht. Alles, alles Gute für Dich!
    Liebe Grüße
    Petra H.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Edith, immer wieder habe ich mich auf deinem Blog getummelt und war immer angetan von deinen Ideen und Worten. Nun lese ich, dass dir etwas Schlimmes passiert ist. Das tut mir sehr leid und ich wünsche und hoffe, dass es dir bald wieder besser geht. Gibt die Hoffnung nicht auf. Ich denk an dich und sende dir liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen