Lass uns den Sommer draußen genießen

Eigentlich habe ich wie jedes Jahr im Sommer ein Sommerfest geplant für diesen Monat im August.
Mit dem Motto: Jeder bringt was mit was er gerne hat!

Nun ist es aber anders gekommen als geplant und ich muss das Gartenfest entweder in den Herbst hinein (ein Apfelfest wäre doch auch ganz nett) verlegen, oder diesen Sommer auf das Gartenfest verzichten.

Wir verbringen jede freie Minute in unserem Garten und gerne verlege ich die Mahlzeiten hinaus auf eine der Terrassen.
Im Sommer gibt es bei uns häufig Salat oder Gemüse gebraten oder gegrillt.
Neu dazu gekommen sind unsere herrlich duftenden selbstgebackenen Brote.

Seit der Corona Zeit habe ich kein Brot beim Bäcker gekauft, wir backen unser Brot zweimal in der Woche, wobei mein Sohn eher Sauerteig und Eiweißbrot auf Vollkorn Basis backt und ich meist Mischbrote. Zwischendurch backen wir auch gerne ein Gebäck oder wie letzte Woche ein herrliches leckeres Knoblauch Zupfbrot.
Das Rezept schreibe ich gerne für euch auf, es ist einfach von der Herstellung aber ein Hit auf jedem Garten und Grillfest.
Knoblauch Zupfbrot:

Zutaten:
150ml warme Milch
150ml warmes Wasser
500g  Dinkelmehl oder Weizenmehl Typ 700
  50g zerlassene Butter
10g Salz
10g frische Germ (Hefe)

Aus den angegebenen Zutaten in der Küchenmaschine einen Germteig zubereiten.

Die warme Milch und das warme Wasser in die Rührschüssel geben, den Germ darin auflösen und dann die restlichen Zutaten in die Rührschüssel geben.
Den Teig etwa 5Min.zu einem glatten Teig kneten.
Der Teig soll glatt und kleine Blasen aufzeigen.

Den Teig an einem warmen Ort ca.40 Min.gehen lassen.

Eine Kastenform 30 cm mit Butter gut einfetten.

50g Butter schmelzen lassen, 3 Knoblauchzehen schälen und fein reiben und unter die zerlassene Butter rühren. Beiseite stellen.

Den Teig auf einem Nudelbrett kurz durchkneten, danach aus dem Teig etwa 20-24 Kugeln aus dem Teig formen und mit einem Pinsel die Knoblauchbutter rundherum auf die Teig Kugeln streichen.
In die Form dicht nebeneinander schlichten.
Noch einmal zugedeckt 20Min.gehen lassen.

Nach Belieben mit geriebenen Käse und Sesam bestreuen und bei 200° Ober u.Unterhitze ca.30 Min.backen.
Obstkuchen sind bei uns sehr beliebt. Im Sommer backe ich öfters einen Kuchen. Da ich nur nach Saison koche und backe freue ich mich ganz besonders über das große Angebot von Obst und Gemüse.

Ich hoffe, dass ich mit diesen stimmungsvollen Sommer Bildern deine  Lust auf dem Sommer wecken kann.

Lass uns diesen Sommer genießen..

In der nächsten Zeit möchte ich meine Blog Beiträge etwas verändern.
Ich habe mir etwas überlegt und bin gespannt wie meine Idee bei euch ankommen wird.







Wenn dir mein heutiger Blog Beitrag gefallen hat,
kannst du ihn gerne auf Pinterest teilen.
Verlinkt bei creadienstag

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Edith,
    herrlich sieht das Zupfbrot aus, das möchte ich auch demnächst mal backen!
    Ja, im Garten sind wir auch so oft es geht! Man muß den Sommer geniessen, das stimmt!
    Ich bin gespannt, wie Du Deine Blogbeiträge verändern möchtest und warte nun neugierig auf Deinen nächsten Beitrag:)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,

    da bin ich aber gespannt wie Du deine Blogbeiträge verändern möchtest. Danke für deine tollen Rezepte. Unser Sommer bzw. Nachbarschaftsfest, welches wir immer Ende August feiern, findet dieses Jahr auch nicht statt. Es wurde gleich auf nächstes Jahr verlegt. Auch wenn wir, so wie Ihr das Glück mit den Garten habt, so richtig kommt manchmal bei mri die Stimmung nicht auf. Mir fehlt schon die eine Woche die wir immer zu unseren Verwandten nach Frankreich fahren und die eine Woche an der See. Backen müsste ich auch mal wieder. Aber jetzt mit dem Nebenjob 3 mal die Woche plus dem Hauptjob, im Moment nich so wirklich möglich und wenn dann fehlt mir die Lust. 1 Jahr sage ich und dann hat sich alles hoffentlich zum guten gewendet.

    Bleib Gesund und ich freue mich schon auf deinen nächsten Artikel.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön es bei Euch ausschaut liebe Edith,
    schön und lecker.
    So kann man den Sommer genießen.
    Und ein Apfelfest finde ich auch eine schöne Idee.
    Lass es langsam angehen, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    so schöne Fotos, so ansprechend und mit Sehnsucht gefüllt. Ich würde diesen Sommer gerne draußen verbringen, aber - wie du ja weißt - ist er eher trüb, kühl und regnerisch. Deine Brote sehen nicht nur wunderschön aus, sie sind bestimmt auch schmackhaft. Ich musste schmunzeln, denn ich backe seit dem Lockdown mein Sauerteigbrot auch selbst und habe für morgen einen Post dazu vorbereitet ... hi hi hi - das ist doch eine schöne Gelegenheit, zu dir zu verlinken.
    Dicken Drücker und liebste Grüße aus Kärnten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Edith,

    lecker sieht das aus :-)

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    bei deinen sommerlichen Eindrücken und den vielen Leckereien ist es schon bald zu schade, das Sommerfest nicht zu feiern...doch ein Apfel- oder Kürbisfest mit all den vielen Erntefrüchten und Kürbisvariationen stell ich mir jetzt auch ganz köstlich vor.
    Lieben Gruß und hab ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Servu s Edith, das Knoblauch Zupfbrot werde ich demnächst sicher auch probieren.
    Bin schon auf deinen neuen Blogauftritt gespannt.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    hmm lecker, das Rezept klingt super lecker. 😁 Das Brot passt sicher auch super zu Salat. Ich freue mich schon drauf.... Vielen Dank für das Rezept. 😊

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,

    das Knoblauch-Zupfbrot wird mit Sicherheit mal nachgebacken. Das klingt sooo lecker! Vielen lieben Dank für das Rezept.

    So, jetzt muss ich mich aber erst mal durch dein Blog "wühlen" :-)

    Alles Liebe
    Maksi

    AntwortenLöschen
  10. Some lovely summerpictures!
    Love from Titti

    AntwortenLöschen