Ein Vorgeschmack auf den Sommer

Viele Tage waren es heuer noch nicht wo ich den Sommer so richtig gespürt hat, umso mehr sehne ich mich nach den sonnigen Tagen, nach den lauen Sommernächten, den Früchten des Sommers und den schönen Gefühl LA DOLCE VITA


Ich genieße diese Zeit ganz besonders, gibt es doch so viele Saisonale Obst und Gemüse Arten wieder am Wochenmarkt auf die ich schon sehnsüchtig gewartet habe.
Die kräftigen bunten Farben begeistern mich und freuen mich ganz besonders.
Ich liebe es kleine schöne Impressionen mit den bunten Farben zu gestalten. In der Küche wird noch mehr frisches Gemüse und Obst gekocht und verzehrt.
Gerade frisch aus dem Ofen.... hinaus auf die Terrasse und das gute frische Essen genießen!
Kritharaki Gemüse Gratin eine wunderbare Art der Sommerküche!

Kritharaki sind griechische Teigwaren, welche man wie Pasta zubereiten kann.

Mit viel Gemüse nach Saison und köstlichen Schafskäse ist es zu einem sehr beliebten Sommer Essen für uns geworden.
Wir haben das vor vielen Jahren in Griechenland gegessen und seither koche ich das Gericht immer wieder gerne und inzwischen habe ich so viele Varianten gemacht das auch hier viel Abwechslung auf dem Tisch kommt.
Natürlich passt auch gut ein Hühnerfleisch oder Hackfleisch in das Gericht.

Zubereitung für Kritharaki Gemüse Gratin:

Zutaten: 4 Personen

250 g Kritharaki
Gemüse nach Saison  400g
300g Fetakäse
2 Zehen Knoblauch
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Edelsüß Paprika, Thymian, Rosmarin, Petersilie
1 Dose fruchtige Tomatenstücke
2 EL. Tomatenmark
3EL. Olivenöl

Zubereitung:
Die Teigwaren bissfest kochen, abseihen und kalt abbrausen.
Das Gemüse klein schneiden.

Gehackte Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten.
Das kleingeschnittene Gemüse dazu geben und kurz mitbraten.
Tomatenmark dazu geben umrühren und dann die Dosentomaten dazu geben.
Die Gewürze dazu geben und auf kleiner Stufe etwa 10 Min.köcheln lassen.

Die gekochten Khitaraki untermischen und die Hälfte vom Fetakäse grob zerbröseln und unter die Masse geben.
Die Masse in kleine (oder große Auflaufform) mit Olivenöl gefettete Formen geben, den restlichen Fetakäse darüber geben und bei  190° 30 Min.im Ofen überbacken.

Ich habe keine Mengenangaben bei den Gewürzen gegeben. Manche mögen vielleicht das eine oder andere Gewürz nicht so gerne, dann bitte variiert ganz einfach bei den Gewürzen und frischen Kräutern.  Natürlich kann man auch seine eigene Gewürzmischung zum Würzen nehmen.
Ich mag es gerne etwas würziger und verwende daher jeh nach Lust und Laune Kräuter die es im Moment in großen Mengen in meinem Garten gibt.

Was wäre ein Sommer ohne einen köstlichen Obstkuchen?
Ich wünsche allen meinen Lesern einen wunderschönen Sommer voll Genuss und sonnigen Stunden!






Wenn dir mein heutiger Blog Beitrag gefallen hat,
kannst du ihn gerne auf Pinterest pinnen!
Verlinkt bei creadienstag

Kommentare

  1. Das sieht auf jeden Fall wieder köstlich aus, liebe Edith.
    Dein Rezept merke ich mir. Vielen Dank dafür.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das werde ich mal ausprobieren liebe Edith,
    hört sich lecker an und schaut super aus.
    Diese kleinen Nudeln habe ich das letzte Mal beim Griechen gegessen und noch nie selbst zubereitet
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm liebe Edith,
    wie sagt man so schön: Ein gar köstlich Mahl. Das sieht hmmmschmatzmampf sensationell aus und klingt gaaaaanz nach meinem Geschmack.
    Dank dir für das feine Rezept und den Vorgeschmack auf den Sommer ... ich schlafe heute draußen :)!
    Liebste Grüße und einen dicken Drücker
    Elisabeth
    P.S. Natürlich bist du schon gepint!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    wir haben heute Grillparty, und ich bin gerade beim Schreiben der Shopping-List, jetzt schau ich gleich noch mal, was ich da bei dir an Rezepten abstauben kann ;O)
    Ich hoffe es geht dir in der Zwischenzeit sehtechnisch wieder besser/gut. Ich bin gerade beruflich so eingespannt, dass ich es zwar gelesen habe, aber nicht zum Kommentieren gekommen bin, deshalb jetzt eine ganz liebe Umarmung!
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Das schaut sehr sehr yummi aus. Ich mag diese "Nudel" (wir nennen sie immer griechische Nudeln ;-) ) sehr gerne für einen Salat nutzen. Sie lassen sich so wunderbar kombinieren. Du hast alles so schön eingefangen, dass ich am liebsten gleich heute wieder einen Salat damit zubereiten möchte. Ganz liebe Grüße an dich! Yvonne

    AntwortenLöschen