Ist ein Notvorrat sinnvoll und welche Lebensmittel eignen sich dafür?

Wir leben in einer Zeit des Überflusses, unsere Lebensmittelversorgung ist so gut aus gelegt das es eigentlich keine Engpässe in der Versorgung geben könnte.


Wegen des Coronavirus möchten sich nun viele Menschen einen Notvorrat anlegen.

Bei uns hier in den Supermärkten sind tatsächlich einige Regale leer gekauft.

Die Meinungen über Notvorrats Anschaffungen gehen ziemlich auseinander, ich bin der Meinung jeder Haushalt sollte  einen gewissen Vorrat  an Lebensmitteln zu Hause haben.

Während  es für den einen ein großes Sicherheitsbedürfnis ist  sich einen Vorrat an Lebensmitteln anzulegen, empfindet es ein anderer als überflüssig.

Für wenig sinnvoll halte ich Lebensmittel zu horten.

Ich finde es nicht sehr sinnvoll massenhaft Lebensmittel zu kaufen, die man nach abgelaufener Zeit wieder entsorgen muss.
Es wird in unserer Gesellschaft sowieso zu viel an Lebensmittel weggeschmissen!

Aber was genau sollte so ein Notvorrat alles beinhalten?

Welche Lebensmittel  sind geeignet um einen Vorrat anzulegen?

Hier eine Liste der Lebensmittel die ich immer auf Vorrat im Haus habe:


Was gehört für mich in einen Vorratsschrank: (Notvorrat)

Teigwaren
Reis
Mehl
Haferflocken
Hirse
Buchweizen
Quinoa
Linsen
Bohnen
Keim Saaten
getrocknete Früchte evtl. Gemüse (Tomaten)
Nüsse
Salz
Öl
H-Milch
Zucker/ Honig
fermentiertes Gemüse (Sauerkraut)
idealerweise Lagergemüse (Kartoffel, Zwiebeln) und Lagerobst (Äpfel)

Toiletten Artikeln

Natürlich habe ich auch einige Konserven als Vorrat, allerdings soll man schon Bedenken, dass Konserven mit Konservierungsstoffen versehen sind, immerhin halten sie ja auch dadurch  viele Jahre.

Konserven enthalten  keine Vitalstoffe mehr und deshalb habe ich in meinem Haushalt eigentlich nur ganz wenige Konserven auf Vorrat.
.
Alles andere wie Linsen, Bohnen, Getreide, Kichererbsen, Keim Saaten  etc. habe ich im getrockneten Zustand in meinem Vorrat.

Was sicher eine tolle Sache ist, sind Keim Saaten.

Sie gedeihen ganz einfach und schnell, eine Keimsaat ist einfach in der Herstellung, mit Wasser und idealerweise mit etwas Sonne gedeiht sie hervorragend.

Somit wären Keimsaaten  auch wirklich ideal für einen Notvorrat um den Organismus mit Vitaminen zu versorgen!

Nüsse und Leinsamen enthalten wertvolle Fettsäuren und Proteine und deshalb habe ich sie immer auf Vorrat.
Sie gehören für mich zur täglichen Ernährung.

Dabei fällt mir auch fermentiertes Gemüse ein.

In letzter Zeit hat das Fermentieren von Gemüse wieder große Beliebtheit erfahren.

Bei mir ist es das Sauerkraut, welches ich in den Wintermonaten regelmäßig in unseren Speiseplan einplane.

In dem Gefrierschrank habe ich einen Vorrat an Gemüse und Obst der nicht nur als Notvorrat gebraucht wird, sondern mir auch die Möglichkeiten bietet meinen Speiseplan in den Wintermonaten etwas bunter zu gestalten.

Nun bin ich gespannt, ob du auch einen Vorrat an Lebensmitteln in deinem Haushalt hast?

Meine lieben Leser passt gut auf Euch auf, seid wachsam und solidarisch im Umgang mit Euch und den Mitmenschen!

Einen wunderbaren Blog Beitrag (der Link dazu) (Corona einmal anders, 6 Dinge die wir auch positiv sehen können.    Absolut lesenswert!



Wenn dir mein heutiger Blog Beitrag gefallen hat, kannst du ihn gerne auf Pinterest pinnen!

Verlinkt bei sonntagsglück

Kommentare

  1. guten morgen,

    Ja also ein gewisser Notvorrat ist auch bei uns immer ein MUSS egal ob Corona oder sonstiges.
    Wir sind 4 Personen und bei uns befindet sich fast immer eine volle TK Truhe, auch aus Resten vom gekochtem Essen, was zu viel war, gibt dann eben für ein oder zwei Personen noch kleinere Mahlzeiten.

    Ansonsten haben wir noch:

    Teigwaren
    Reis
    Mehl
    Trockenhefe
    Haferflocken
    Müsli
    Porridge
    Linsen
    Bohnen
    Keim Saaten
    Nüsse
    Salz
    Öl
    H-Milch
    Zucker/ Honig
    fermentiertes Gemüse (Kimchi)
    idealerweise Lagergemüse (Kartoffel, Zwiebeln) und Lagerobst (Äpfel)

    Und einen normalen Vorrat an Toilettenartikeln, also es sieht bei mir nicht wirklich anders aus, als bei dir =)

    Herzlich

    Sheena

    AntwortenLöschen
  2. Ach Fleischlosen habe ich als Vorat und Säfte kann man mit Gelierzucker für Marmalade einfachen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du liebe,
    ich finde ein Vorrat ist gerade für Familien eine Erleichterung. Denn es kann immer mal einer krank werden und dann ist ein Gang zum Vorrat einfach entspannter. 😁 Was für jeden in einen Vorrat gehört kommt ja auch immer auf die Vorlieben an. Aber 50 Kg Mehl muss man nicht horten die braucht kein Mensch und sind für mich eindeutig für Großküchen. Denkt bitte nur daran das ihr nicht alleine seid und gerade jetzt jeder etwas einkaufen möchte. 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

    AntwortenLöschen