Alles für einen schönen entspannten Advent

Ich hoffe ihr hattet alle einen wunderschönen Start in das 1. Advent Wochenende!

Bei mir war es leider nicht so wie ich es mir gewünscht hätte.
Ein ziemlich mieser Grippaler Infekt hat mich lahmgelegt.
Ich war sehr froh, dass ich alles schon ab Mitte November fertig hatte für einen schönen entspannten Advent.
In jedem Raum strahlt  warmes Kerzenlicht, für morgen ist der 1. Schneefall bei uns angesagt ich bin schon gespannt, ob es bis herunter in den Ort schneien wird.
Ich mag den ersten Schneefall sehr gerne sieht es doch aus als wäre der ganze Garten mit Puderzucker bestreut.

Farben wie Grau und Weiß sind eine gute Basis für kreative Dekorationsideen im Advent!

Die ersten Pakete habe ich bereits verpackt.

Es sind kleine Dinge, die ich mit viel Liebe verschenke.

Die ersten Lebkuchen habe ich gebacken und nachdem so viele auf Instagram ganz begeistert waren von meinen Lebkuchenmänner will ich das Rezept von dem Lebkuchen gerne mit euch teilen.

Der Lebkuchen ist vom Anfang an weich und saftig!

Der Lebkuchen, der auch bekannt ist unter Lebzelt, ist ein flaches Gebäck aus Roggenmehl, Honig und allerlei Gewürzen wie Zimt, Nelken, Muskat, Piment, Ingwer, Koriander und Kardamom.
Auf keinen Fall soll der Lebkuchen zu lange gebacken werden, das macht ihn hart und trocken!


Die lustigen Lebkuchenmänner bringen jeden zum Schmunzeln. Ich habe diese Formen vor vielen Jahren gekauft und finde sie so lustig und freue mich jedes Jahr aufs neue mit diesen Ausstecher den Lebkuchen zu backen.

Lebkuchen weich:
300g Roggenmehl
250g Gelbzucker *
 50g Honig
2 Eier
1TL.Natron
2 EL.Lebkuchengewürz

Die trockenen Zutaten alle vermischen, Eier mit dem Honig verschlagen.
Alles zusammen zu einem Teig kneten am besten auf dem Nudelbrett. 
Der Teig kann sofort verarbeitet werden, meine Erfahrung hat mir gezeigt den Teig einige Stunden im Kühlschrank ruhen zu lassen.

Den Teig etwa 3 mm dick auswalzen  Formen ausstechen und bei 180° 6-8Min.backen.

Für einen schönen Glanz auf dem Lebkuchen: Mit Milch den Lebkuchen vor dem Backen einpinseln.

*Gelbzucker ist aus Zuckerrüben gewonnene Saccharose, der noch Reste von Sirup hat. Dadurch erhält diese Zuckerart ihren gelblichen Farbton und einen charakteristischen Geschmack und macht Lebkuchen besonders saftig und weich.



Wenn dir mein heutiger Blog Beitrag gefallen hat, kannst du ihn gerne auf Pinterest pinnen.

Verlinkt bei Creadienstag und niwibo 

Verlinkt bei Sonntagsglück

Kommentare

  1. .. ein herrlicher Post mit einem Tupfen Rot :O))
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles sehr gut aus liebe Edith und ich hoffe,
    Du bist langsam wieder auf dem Weg der Besserung.
    Auch die Lebkuchen schauen gut aus, und schmecken bestimmt noch besser.
    Wenn Du magst, kannst Du sie gerne verlinken.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Edith, du hast alles so behaglich hergerichtet, das ich man am liebsten bei dir Platz nehmen möchte oder gleich bei dir einziehen ;-)
    Die Lebkuchen möchte man am liebsten sofort naschen, ich darf gar nicht darüber nachdenken wie lecker sie wohl duften ... und wie sie erst schmecken.
    zauberfein ist es bei dir, da hinke ich um Welten hinterher. Ich versuche dir den "snowlink" zu schicken, wenn du nur ein wenig googelst müsste es klappen.
    Ganz dicken Drücker du Liebe, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe, es geht dir schon wieder besser, liebe Edith! Dein Weihnachtshaus strahlt so viel Behaglichkeit aus, sehr schön! Ich habe auch Kekse gebacken, was eher selten passiert. Aber so schön, wie deine Lebkuchen sehen die nicht aus!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße. Cora

    AntwortenLöschen
  5. Oh das kommt mir bekannt vor. Ich war auch noch vor 2 Wochen hinüber.
    Und wie Du bin ich sehr entspannt im Advent. Hat ein bisschen gedauert
    aber es wird jedes Jahr selbstverständlicher. Deine Ideen gefallen mir richtig gut
    Bei mir sind die Farben grau, weiß und silber. Und nur etwas rot :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith, mit Deiner Weihnachtsdekoration triffst Du genau meinen Geschmack! Viele liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith, das ist wirklich alles mit ganz viel Liebe gemacht. Wie immer sehr sehr stimmig und heimelig. Alles Gute und eine wundervolle Vorweihnachtszeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    ich hoffe es geht Dir schon besser und du kannst die Adventszeit genießen!!!
    Es sieht bei Dir alles so festlich aus, ganz nach meinem Geschmack♥♥♥
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Oh ein grippaler Infekt ist natürlich doof, liebe Edith.
    Ich hoffe es geht die inzwischen wieder gut.
    Sehr schön hast du´s. Alles toll dekoriert und deine Lebkuchenmänner schauen zum Anbeissen aus.
    Gelbzucker? Das musste ich erstmal googeln. Kannte ich nicht und hab ich hier auch noch nirgends gesehen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,

    es sieht so schön bei Dir aus. Deine schwarzen Tannenbäume könnte ich Dir echt mopsen. :-) So schön sind sie. Danke für deinen tollen Inspirationen. Ich hoffe es geht Dir wieder besser... GUTE BESSERUNG !

    Liebe Grüße
    elke

    AntwortenLöschen