Donuts aus dem Backofen, schnell und einfach.



Donuts aus dem Backofen? Das kann ich mir gar nicht vorstellen war erstmal meine erste Reaktion als ich auf Instagram das erste Mal Donuts aus dem Backofen gesehen habe.

Das war einmal, inzwischen liebe ich diese Donuts aus dem Backofen und denke gar nicht mehr an die fettigen Donuts die aus der Fritteuse kommen.

Das wirklich tolle an diesen Rezept ist, es geht so einfach, dass du es gar nicht glauben wirst und schmeckt so fantastisch, dass du sie garantiert immer wieder haben willst.

Na habe ich dich neugierig gemacht?

Ich habe mir eine Silikon Donuts Form gekauft mit der Form geht das so super, nichts klebt und die Donuts schlüpfen ganz einfach aus der Form.
Ich fülle den Teig in einen Gefriersack schneide eine Spitze ab und kann so ganz genau den Teig in die Donuts Form füllen.


Wirklich super finde ich an dem Grund Rezept, dass man unsagbar viele Varianten von Donuts machen kann.
Ich habe mich heute für Zitronen-Mohn-Donuts entschieden mit zwei verschiedenen Glasuren.

Einmal eine Zucker Zitronen Glasur und die zweite Variante weiße Kuvertüre mit einem Hauch Zitronenöl.
Ersetzt man die Zitrone durch eine Orange, die weiße Kuvertüre für eine dunkle Kuvertüre so hast du ganz einfach wieder eine neue Variante und einen anderen Geschmack.

So kannst du grenzenlos neue Varianten kreieren.

Meine Top Favoriten: 
  • Schokoglasur mit Krokant
  • Banane mit Schokoglasur
  • Himbeere mit weißer Kuvertüre
  • Limetten Glasur mit Kokosraspeln
  • Zitronen Glasur mit Mohn 
  • dunkle Kuvertüre mit einem Hauch Pfefferminze 
  • weiße Kuvertüre mit einem Hauch Zitronenöl

Dabei gibt es wirklich keine Grenzen, ich liebe sie alle!

Und das wirklich tolle an diesen Donuts ist, sie sind garantiert in 30 Minuten fertig!


Zubereitung:
Silikon Formen mit zerlassener Butter einpinseln.

Eier und Zucker schaumig rühren, Aromen und die Butter langsam einrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver versieben und abwechselnd mit der Buttermilch in den Teig rühren.
Den Teig so wenig wie möglich rühren!

Den Teig in einen Gefriersack füllen und eine Spitze abschneiden.

In die gebutterte Donuts Form 3/4 hoch den Teig einfüllen.

Ich benutze für diese Menge Teig 2 Silikon Formen.
Ergibt pro Form 6 Donuts. Insgesamt 12 Stück

Mein Tipp:
Ich stelle den Gefriersack in einen hohen Messbecher so klappt das Einfüllen ohne Probleme! 

Im vorgeheizten Backrohr die Donuts bei 180° 12 Min. backen.

Ein paar Minuten, in der Silikon Form lassen und dann einfach herausschütteln!
Die ausgekühlten Donuts gut abkühlen lassen und nach Belieben glasieren.



Wie man die Glasur so perfekt machen kann habe ich in diesem Post erklärt.

Jetzt bin ich neugierig für welche Art von Donuts du dich entscheidest?




Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, kannst du gerne das Bild auf Pinterest pinnen oder auf deiner Webseite teilen.









Kommentare

  1. Ich habe noch eine Form für Donats im Schrank. Danke für deine tolle Erinnerung. Da werde ich am Wochenende dein Rezept ausprobieren.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Edith,
    deine Donuts sehen total lecker aus. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Donut Maker gekauft und bisher nur einmal benutzt. Das Rezept für den Teig hat mir nicht richtig geschmeckt. Vielleicht sollte ich mal deinen ausprobieren...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Edith,
    ei, Dein Rezept ist mit Buttermilch, das muss ich mir mal abspeichern. Ich habe früher immer ein Rezept mit Öl gemacht, die Kinder liebten die Donouts total. Ich dagegen war froh als dann ein anderes Lieblingsrezept auftauchte und ich Muffins machen durfte. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja zum Anbeißen aus liebe Edith.
    Mit Zitronenguss habe ich noch keine probiert.
    Ich mag am liebsten die mit dunkler Schokolade und buntem Streusel drauf.
    Und dann aus dem echten Donutladen in der Stadt.
    Allerdings nur ein paarmal im Jahr...
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,

    das klingt köstlich, das muss ich zwingend ausprobieren denn ich habe gerade Donuts aus Fimo als Stoffgewichte gemacht und jeder der sie sah wollte die Dinger essen :-)))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn sehen die Fotos toll aus liebe Edith!!!
    Ich bin eigentlich keine Donnout Fan, aber deine Sehen so köstlich aus und hören sich auch super an!
    Mein Sohn liebt die Dinger ja. Allein deswegen müsste ich dein Rezept ausprobieren!
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Oh das ist eine tolle Idee, meine Kinder lieben Donats, hab sie aber bisher noch nie gemacht, aber nach deiner Idee werde ich mich demnächst nach solchen Formen umschauen und es versuchen.
    Vielen Dank dafür.
    Gruß Martina

    AntwortenLöschen
  8. ... und ich esse gerade ien simples Honigbrot ;-)
    Wow liebe Edith, dein Rezept hört sich einfach nur großartig an und ich fürchte ich finde keine Ruhe, bis es es einmal ausprobiert habe. Bis dahin werde mich mal nach eienr passenden Form umschauen.
    Bei deinen Bildern läuft mir übrigens schon das Wasser im Mund zusammen. Deine Bilder sind wieder unverschämt schön!
    xx, hab süße Tage, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    deine Donats sehen so köstlich aus, aber noch begeisterter bin ich von deinen Fotos, wunderschön ... wie aus einem Food-Katalog entsprungen.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen