3 Gründe warum du dieses DIY lieben wirst.


Fischers Fritz, fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischers Fritz wer kennt ihn nicht den Zungenbrecher.

Für Zungenbrecher schwärme ich nicht mehr dafür aber für meine Holzbretter, die ich in der Form von einem Fisch gemacht habe.

3 Gründe warum du dieses DIY lieben wirst.

  • es sieht stylisch aus
  • es ist sehr vielseitig einsetzbar 
  • es ist günstig und einfach zum Selbermachen


Ein Fischbrett ausgesägt aus einem Holz, dass ich auf einen Instagram Account bei MoneFaktur bei der kreativen Simone gesehen habe und mich total begeistert hat.
Alles, was du brauchst dazu ist ein

  • Holzbrett, 
  • eine Stichsäge, 
  • Schleifpapier  
  • Farbe 
  • Ein Lederband oder eine Schnur.

Den Fisch habe ich frei handgezeichnet falls du aber keine Lust hast selber kreativ zu sein  gibt  es  auch im Internet eine Menge Vorlagen.
Im Baumarkt habe ich mir das Holz geholt, es ist ein Fichtenholz 18 mm stark und ich habe es in der Holzabteilung fertig zugeschnitten bekommen.
Die  Fisch Vorlage habe ich nach der Größe der Holzlatte gezeichnet.

Fichtenholz ist sehr billig ich habe mich deshalb dafür entschieden weil ich den Holz einen Anstrich verpasst habe und daher war mir die Holzstruktur nicht so wichtig.
Wer lieber schöneres edleres Holz mit einer schönen Maserung haben möchte, muss etwas mehr dafür bezahlen.

Auf meinen Fischbrettern soll auch etwas darauf Platz haben, daher habe ich die Fische etwas runder gemacht. Die Größe und die Form kann man ganz individuell gestalten.


Kennst du Gomashio?
Ich habe das Rezept aus Japan mitgebracht und ich liebe diesen Geschmack von frisch gerösteten Sesam und Meersalz. Es ist ganz einfach in der Herstellung die ideale Mischung ist 5:1

ごま塩 Gomashio: 
5 Eßl. Sesam
1 Eßl. Meersalz
Den Sesam in einer schweren Pfanne anrösten bis er anfängt zu duften, dann abkühlen lassen und in einem Mörser das Meersalz mit dem Sesam zermörsern.
Gut abgekühlt in ein Glas füllen.


Diese Mischung schmeckt frisch am besten, kann aber auch ein paar Tage im verschlossenen Glas kühl aufbewahrt werden.
Besonders lecker schmeckt das Gomashio zu gegrillten Gemüse.
Ich verwende es aber beinahe zu allen Speisen wo ich etwas Raffinesse haben möchte.

Ich mag diese Fischbretter sehr, hast du Lust bekommen auch welche zu machen?
Gerade jetzt wo die Grillsaison beginnt finde ich die Bretter so schick und praktisch und als Dekoration sehen sie doch auch gut aus.

"Wenn dir der Artikel gefallen hat, so teile ihn doch bitte mit deinem Netzwerk.“

Verlinkt bei Elfiskartenblog und Handmade on Tuesday


Kommentare

  1. Hallo liebe Edtih,
    das ist eine schöne Geschenkidee Gerade wenn man zum Grillen eingeladen ist, wäre das, inkl. Salz, ein tolles Mitbringsel.
    Das werde ich sicher mal umsetzen. Danke für´s Teilen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus! Hast du spezielle Farbe oder Lacke verwendet?
    Liebe Grüße,
    Simona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simona, es ist ein natürliche Wachs Ölmischung mit der ich das Brett bearbeitet habe. Die schwarze Farbe ist ein Kreidefarbe.

      Löschen
  3. Ich brauche doch noch eine Stichsäge, jetzt erst recht liebe Edith.
    Bald ist ja Muttertag, ich glaube, ich gebe den Jungs mal einen Tipp... ;-)
    Die Fische sind klasse, und in dem tollen Schrank kommen sie super zur Geltung.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Tolles DIY .Muss ich mir merken. Echt cool ;)
    Eine Frage hätte ich. Das Papier auf dem vor letzten Bild , wo der Fisch drauf liegt.
    Hat das einen bestimmten Namen und woher bekomme ich das ??
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, das Papier habe ich im Großhandel gekauft. Ich glaube nicht das es einen speziellen Namen hat ich habe es bei amazon auch schon gesehen.Liebe Grüße.

      Löschen
  5. Servus Edith!
    Fisch auf dem Teller mag ich nicht - deine Brettchen aber sind superstylisch und (mehr oder weniger) leicht zu machen, wenn man das Händchen dafür hat. Danke fürs Verlinken beim DvD! Ganz liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    was für eine schöne DIY!!! Deine Fischbretter sind wundervoll geworden! Und die Fotos sind auch so hübsch! Ich bin begeistert!
    Gomashio kannte ich nicht. Hört sich aber sehr lecker an und geht ja auch einfach! Werde ich auf jeden Fall nachmachen!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. blubbbb,,,,, blubbbb

    soooo liab schaun de aus

    i bin ja nit soooo der HANDWERKER
    da werd i mein SCHNACKI ansummmsen,,,,grins,,,
    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Edith,
    deine Fisch Bretter sind ja mega schön. Ist mir ja schon echt peinlich... wir haben eine Schreinerei und genügend Holz, aber ich kann mit keiner einzigen Maschine umgehen
    Mal sehen ob meine KLEINE, die jetzt auch eine Ausbildung als Schreiner macht, Mama mal etwas sägen kann. Die sind wirklich toll...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Edith,
    ich finde deine Fisch-Bretter einfach genial, so schnell gemacht, nicht nur ein Hingucker, ein Dekostück sondern auch praktisch als Unterlagebrettchen. Mal meinen Sohn fragen ob er mir auch solche macht.
    Auch die Kombi aus Sesam und Meersalz hört sich gut an. Sollte ich mal versuchen, ich mag solche selbstgemachten Gewürze und Mischungen eigentlich sehr gerne. Und doch stelle ich fest, dass mir oft die Zeit oder die Idee fehlt.
    Hab ein schönes Wochenende, Gruß Martina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Edith,
    ich bin so mega begeistert von den Fischbrettern, die muss ich unbedingt nachmachen.
    Das ist genau mein Geschmack 😍 und die Bretter wären noch ein super Geschenk für meinen Papa, der ist nämlich Angler und würde sich ganz bestimmt freuen.
    Ach und noch etwas ☺ in Deine Küche bin ich auch ganz verliebt, die ist soooo schön.
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen